Sie sind hier:  Aktuelles  /  Aktuelles / Details
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Rotkreuzkurs - das Original, Start der novellierten Ersten Hilfe Ausbildung im DRK

13.04.2015

Am 1. April 2015 ist die Novelle der Ersten Hilfe Ausbildung bundesweit in Kraft getreten. Die Erste Hilfe Ausbildung wurde nach Verhandlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe und den Berufsgenossenschaften von 16 auf 9 Unterrichtseinheiten a 45 Minuten reduziert und didaktisch-methodisch neu strukturiert.


Eingang zum Praxisraum

Übergabe des Übungsfahrzeuges durch Herrn Zyrull vom Seat Autohaus Zyrull in Saarwellingen

Unser Übungsfahrzeug

Dummy zum Üben des Rettungsgriffes

HLW natürlich mit Defi (AED)

Moderne Medien und realistische Senarien

Unser Lehrsaal

Praktische Stationsausbildung von Kursbeginn an, eine Serie neuer Impulsfilme zu Unfallsituationen in Betrieben , der Freizeit und Zuhause, sowie attraktive Lerngrafiken fördern einen interaktiveren Unterricht. DRK Lehrkräfte übernehmen nun stärker die Moderation und Beratung der Lernenden anstatt fachlich zu dozieren. Die medizinischen Lerninhalte wurden reduziert und das Zeitvolumen Europäischen Standards angepasst. Auch für Führerscheinbewerber gilt das neue Kurskonzept bereits ab dem 1.4.2015 als Übergangslösung, bis es im Juni 2015 auch offiziell für alle Führerscheinklassen eingeführt wird. Zurzeit werden die Lehrunterlagen für die Erste Hilfe Fortbildung von 9 UE, EH für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, im Sport und für Eltern/Kinder dem neuen Unterrichtsmodell angepasst.

Diese Revision bietet die Chance zur Steigerung der Lerneffizienz und der Nachhaltigkeit der Erste-Hilfe-Ausbildung in Deutschland sowie zum Abbau von Lernbarrieren in einer medizinisch überladenen Schulung von Laien. Die sozialen und pädagogischen Kompetenzen der Ausbilderinnen und Ausbilder gewinnen im Vergleich zu medizinischem Fachwissen hier deutlich stärker an Bedeutung.

Der DRK Kreisverband Saarlouis hat sich auf diese Novelle bestens vorbereitet und seine 48 Ausbilderinnen und Ausbilder längst nach diesem neuen Konzept geschult. Darüber hinaus wurden erhebliche Investitionen getätigt um die praxis- und realitätsnahe Ausbildung auch umsetzen zu können. So wurde im Ausbildungszentrum Saarwellingen (Carl-Friedrich-Gauß Straße 4) ein Halle, die sich in der Mitte des Kreisverbandsgebäudes befindet und sich an den Lehrsaal anschließt, in einen riesigen Praxisraum umgestaltet. Ebenso wurde ein Fahrzeug so präpariert, dass mit einem Dummy realitätsnah die Rettung eines Bewusstlosen aus einem KFZ geübt werden kann. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich beim Seat Autohaus Zyrull in Saarwellingen bedanken, das uns ein fast neuwertiges Fahrzeug kostenlos so herrichtete, dass wir nun gefahrlos diese Maßnahme üben können. Ebenfalls wurden weitere Gerätschaften so präpariert, dass Notfallszenarien nachgestellt werden können und sich die Teilnehmer so viel schneller in die Situation hinein versetzen können.

Den Unterricht als positives, bedeutsames Erlebnis wahrzunehmen, der Antworten auf eigene existentielle Fragen gibt, bestimmt im hohen Maß die Lern- und Hilfsbereitschaft der Teilnehmer im Gegensatz zum Stoffvolumen und seiner Komplexität.

Das Deutsche Rote Kreuz bildet jährlich fast 1,2 Millionen Menschen als Ersthelfer aus. Eine Übersicht aller Erste-Hilfe-Lehrgangsangeboten des DRK finden Sie unter www.rotkreuzkurs.saarland