Sie sind hier:  Aktuelles  /  Archiv / Details
Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

DRK bei Großfeuer in Gresaubach im Einsatz

06.07.2019

Derzeit befinden sich immer noch mehrere Einsatzeinheiten von Feuerwehr, THW und DRK in Gresaubach im Dauereinsatz.


In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist es hier auf einem Bauernhof zu einem Großfeuer gekommen, dass die Einsatzkräfte auch am heutigen Samstag noch in Atem hält. Bereits kurze Zeit nach dem Notruf eilten die Einsatzkräfte der Feuerwehr zur Unglückstelle, neben der Polizei und unseren Kollegen aus dem Regelrettungsdienst, waren auch direkt 4 Helfer /-innen des DRK Ortsverein Gresaubach vor Ort. Schnell war klar, dass dieser Einsatz länger andauern wird. Alle Bewohner konnten sich selbstständig ins Freie retten, zum Zeitpunkt des Geschehens befanden sich auch keine Tiere in den in Brand geratenen Gebäudeteilen.

Zur Auslösung des Regelrettungsdienstes wurde um 00:56 der Führer vom Dienst (FvD) des DRK KV Saarlouis durch die Integrierte Leitstelle des Saarlandes (ILS) alarmiert. Insgesamt waren zu diesem Zeitpunkt 3 Rettungswagen und 1 Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Die Auslösung des Regelrettungsdienstes übernahm der DRK Ortsverein Diefflen mit deren Rettungswagen. Unsere Helfer /-innen aus Gresaubach kümmerten sich derweil um alle weiteren Vorbereitungen für eine Verpflegung der eingesetzten Einsatzkräfte aller Hilfsorganisationen. Insgesamt wurden hierbei 100 Portionen Frühstück zubereitet und mehrere Liter Kaffee mit Hilfe des DRK Ortsverein Hüttersdorf gekocht. Über den Tag hinweg wurden die Einsatzkräfte durch frisches Obst, Fleisch- und Wurstwaren, Müsliriegel sowie Kalt- als auch Warmgetränken durch unsere ehrenamtlichen Helfer /-innen versorgt. Zum Abendessen kochte der DRK Ortsverein Aschbach, zur großen Freude aller, 150 Portionen Nudeln mit leckerer Gulaschsoße. Weitere kalte Verpflegung wurde in den Morgenstunden des heutigen Tages zum Frühstück bereitgestellt. Zu den Mittagstunden wurde unsererseits mit weiteren 120 Portionen Warmverpflegung zum Mittagessen gerechnet, welche ebenfalls durch DRK Ortsverein Aschbach zubereitet wurden.

Zusätzlich zu der Verpflegung während des Einsatzgeschehens, stellt der DRK Ortsverein Gresaubach einen Sanitätsdienst zur Absicherung der Einsatzkräfte, so dass der eingesetzte Rettungswagen des DRK Ortsverein Diefflen frühzeitig wieder in die Unterkunft zurückkehren konnte. Zu Teilen wurde die Helfer /-innen hierbei durch den DRK Ortsverein Hüttersdorf bei Engpässen unterstützt.

Bislang blieb es bis auf einen Ausnahmefall, bei kleinen Blessuren die vor Ort behandelt werden konnten, lediglich ein Feuerwehrmann musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Wie lange der Einsatz derzeit noch andauern wird ist unklar, da es immer noch kleine Glutnester gibt die durch das THW freigelegt werden müssen, so dass die Feuerwehr löschen kann.

Bislang waren zu Spitzenzeiten bei der Feuerwehr ca. 140 Helfer /-innen, beim THW ca. 40 Helfer /-innen, mehrere Beamte der Polizei und vom DRK Kreisverband Saarlouis ca. 30 Helfer /-innen im Einsatz involviert. Zudem waren Teile der Kreisbereitschaftsleitung, die Fachberater Betreuung, Verpflegung und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Führer vom Dienst (FvD) des DRK Kreisverband Saarlouis vor Ort.

Wir danken allen Beteiligten Hilfsorganisationen, Funktionen und Ämtern für die gute Zusammenarbeit und ihren unermüdlichen Einsatz.

Freiwillige Feuerwehr Gresaubach THW Ortsverband Spiesen-Elversberg Feuerwehr Stadt Lebach Feuerwehr Landsweiler-Reden DRK Hüttersdorf THW im Saarland THW Ortsverband Saarwellingen THW Ortsverband Lebach Technisches Hilfswerk Ortsverband St. Wendel THW OV Illingen Feuerwehr Dörsdorf Feuerwehr Lebach - LB Thalexweiler
_____________________________
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Saarlouis e.V.
Text: Steven Gersing
Fotos: Matthias Strauß, Steven Gersing